Der Gothaer Gospelchor, das sind etwa 40 Sängerinnen und Sänger ganz unterschiedlichen Alters, verschiedener Herkünfte, Prägungen und Interessen. Eines jedoch verbindet uns in besonderer Weise: die Freude am Singen unserer Musik.

Die ist, wie es der Name des Chores bereits erkennen lässt, geprägt von Gospels, den geistlichen Liedern der Schwarzen in Amerika zur Zeit ihrer schlimmsten Unterdrückung. Aller Schmerz über die Zumutungen des Lebens verbindet sich in ihren Liedern auf atemberaubende Weise mit einem Gottvertrauen, das jede Verzweiflung überwinden hilft. Die daraus sprudelnde Hoffnung und Lebensfreude finden aber nicht nur in den Texten, sondern auch in einer berührenden und mitreißenden Musik ihren Ausdruck.

 

Wenn auch Gospels den Mittelpunkt unseres musikalischen Arbeitens bilden, stehen sie doch in unseren Programmen nicht allein. Neben ihnen bereichert das eine oder andere Jazz- und Poparrangement unser Konzertrepertoire.

 

 

 

Foto: Thomas Wolf | Gotha

Die nächsten Konzerte des Gothaer Gospelchores:

Samstag, 27. August 2016, in der Kirche in Hötzelsroda

Samstag, 3. September 2016, in der Kirche in Siebleben

Gospelnacht in Gotha am 3. September, 19:30 Uhr, Kirche Siebleben

Gothaer Gospelchor und Gospelrock-Chor und Band gestalten gemeinsames Konzert

Musiker aus ganz Mitteldeutschland kommen zusammen, um Gospelmusik anspruchsvoll, authentisch und überzeugend zu präsentieren. Unter der Leitung von Oliver Debus gestalten zwei Gospelgruppen einen gemeinsamen Konzertabend.  Aus rund 50 Stimmen formt der passionierte Chorleiter und studierte Jazzsänger Gospelmusik, die unter die Haut geht. Konzertbesucher erwartet kein klassisches Gospelkonzert, sondern ein musikalischer Mix aus Gospel und afrikanischen Traditionals, gepaart mit Rock-, Jazz-, Soul- und Popelementen. Oliver Debus arrangiert Titel neu und kleidet altbekannte Klassiker in ein neues Gewand. Die Musik ist mal rockig, mal sanft, behält dabei aber immer ihr wirkungsvolles Profil. Wichtig ist den Musikern dabei, nicht amerikanische Gospelgruppen zu kopieren, sondern diese Art von Musik gemeinsam mit europäischen Einflüssen zu interpretieren. Das Ergebnis: authentisch und mitreißend! Dabei gelingt es, Besucher aller Altersgruppen in den Bann zu ziehen.

Eintritt: 12 EUR

ermäßigt (Schüler, Studenten, FSJ/BFD, Schwerbehinderte, Azubis, Inhaber Sozialausweis): 7 EUR

Vorverkaufstellen: Touristinformation Gotha, Hauptmarkt oder www.gospelrock.de